Die-Katze

Shopware 6 und die Katze

„Und? Wirst du wieder über uns bloggen?“ frug mich ein behoodieter Shopware-Mitarbeiter, als ich die Tage zur Developer-Schulung wieder in Schöppingen weilte.

Rosa


Da dachte ich noch: hm. Ich muss mal überlegen, was es so erzählen gibt und war mir noch gar nicht so sicher…. wenn da nicht …

Die Katze

Katzen können etwas ganz tolles. Sie können unglaublich angefressen aussehen und dem Gegenüber (in dem Fall: ich und jeder andere behoodiete und nichtbehoodiete Shopwaremitarbeiter) das unbedingte Gefühl geben, dass dieser für die Ursache der Missstimmung unmittelbar und unbedingt verantwortlich ist. Und sie schaffen es so hoheitsvoll wortlos, einem zu vermitteln, wie man alles wieder gut machen kann: Tür auf und Futter. Und ich habe den Verdacht, dass die Katze zwischen dem letzten und diesem Besuch deutlich an Gewicht zugelegt hat. Das heißt, sie ist ziemlich gut im hoheitsvollen Annehmen von Wiedergutmachungen in kalorischer Form. Mich hat auf jeden Fall enormst beeindruckt, dass Sebastian (der Herr Dev-Lehrer) ein Tütchen Katzenleckerli besaß und damit die Katze wieder (erfolgreich!) aus dem Schulungsraum herauslotste, in den sie beim Lüften des Raums gelangte, das im Grunde dem Austausch von Vielmensch-Mief gegen Kuh-Mief diente, aber immerhin Sauerstoff mitbrachte.

Das Auto

Mein letzter Blogpost über den Besuch der Shopware-Welt endete mit der Katze – und beleuchtete den Verdacht, dass diese unmittelbar für ein merkwürdiges nächtliches Hupen meines Autos verantwortlich sein könnte. Und ich wollte zur Besänftigung etwas mitbringen. Damit sie mein Auto zukünftig in Ruhe lässt. Ich habe das vergessen.

[…]

Während ich also statt auf dem Weg zu einer Party in orangefarbener Weste vorschriftsmäßig auf den Abschleppwagen wartend hinter der Leitplanke rumfror, hatte ich ausreichend Zeit, mir zu überlegen, was diese Autovorfälle und Shopware gemeinsam haben. Und kam nur zu einem Ergebnis: die Katze.

IMG_4129

IMG_4124

IMG_4123


It’s all about people

Jaja, Community. Das war Thema. Wo endet sie und wo beginnt sie und wie definiert man sie überhaupt. Also bei Shopware beginnt für mich die Community beim Empfang. Bei Melli und den anderen, die das so gut können. Einen empfangen und willkommen heißen. Und man mag es vielleicht nur schwer glauben: aber Melli und mich eint eine tiefe Liebe zu rosa! Und zu Hochzeiten. Wenn man mein Auto als Todesfall bezeichnen möchte, so bezukunfteten sich an diesen drei Tagen Vier Hochzeiten und ein Todesfall.

Beim Essen kam – aus Gründen – neben Kalorien (weil naheliegend auf Tellern) das Thema „Was ist eigentlich Community?“ (weil nahesitzend auf Bänken) auf. Und dass, wenn man irgendwie eine Definition sucht, sofort ins pathetische abdriften möchte und latent rührselig wird. Familie. Füreinander-Dasein. Freundschaft. Solidarität. Unbedingtheit. Hilfe. Unterstützung. Selbstlosigkeit. Ankommen und Nicht-Weg-Wollen.

It’s also always about food.

Es gibt keine Überleitung und keinen Kontext, aber nun, da ich weiß, warum das Kiepenkerlschnitzel Kiepenkerlschnitzel heißt (das ich ein bisschen auch nur wegen seines Namens so gerne bestelle), darf ich das Foto dazu hier hin kleben. Und ich kann jedem der Rico begegnet nur empfehlen, sich von ihm doch mal die Fritten im Tietmeyers beschreiben zu lassen …

Kiepenkerl


Shopware 6

Als ich mich mehr oder minder entschuldigend Niklas gegenüber äußerte, dass meine Blogartikel so tun, als würden sie über Shopware, die Software handeln, aber eigentlich Shopware, das Unternehmen zum Thema haben, sagte er: „ist doch gut, die Software kann sich jeder runterladen und anschauen, das hier aber nicht.“ Wohl wahr. Dennoch ein paar Worte zur Shopware 6 Schulung (Nachtrag/Spoiler: jetzt tu ich’s schon wieder! So tun, als würde ich jetzt wirklich was inhaltliches zur Schulung erzählen #schuldigung):

Schulung


Sebastian und Jonas haben uns schlauer gemacht. Auch wenn man sich nach so drei Tagen Schulung erstmal dümmer fühlt, ist man in jedem Fall wissender insofern, als dass man sich das Wissenderwerden nun zutraut. Und Sebastian – das muss einfach niedergeschrieben werden – ist so unfassbar gut im devdeutschen. Sätze wie „Und dann muss man deployen“ oder „injekten“ – okay, kennt man. Aber diesen wunderbaren Entwicklersprech muss ich einfach noch hier lassen:
„Das ist nett to know“
„Man hängt sich an das Criteria Objekt“
„Das ist jetzt ne komplett freshe Install“.

Ich habe während der Schulung oftmals überlegt, ob es ein Vorteil oder ein Nachteil ist, dass man Magento so gut kennt. Vieles taucht natürlich auch bei Shopware auf, ist aber so anders umgesetzt. Ich muss mich also rein- und gleichzeitig viel umdenken. Varianten sind in Magento konfigurierbare Produkte, aber ganz anders „gelogigt“ (devdeutsch kann ich auch!). Optionen sind was anderes und Attribute heißen dort Properties. (Daraus kann Sebastian bestimmt auch was schönes devdeutschen). Die Rules sind zwar auch Rules für den Warenkorb, aber können noch ganz viel mehr.

Es wird – so viel kann ich jetzt schon verraten – einen Shopware-Magento-Wiki geben. Damit Menschen wie mir geholfen wird. Damit Umsteiger leichter einsteigen können. Und weil man halt manchmal sinnloses ersuft, ersurfte ich unter dem Suchbegriff „Farben mischen online“ tatsächlich einen Online-Farbmischer und mischte dort blau und orange. Der Wiki sollte also diese Grundfarbe haben:

Bildschirmfoto 2019-11-21 um 18.26.16


Schlussdanksammlung

Danke für die Einladung! Danke fürs Empfangen! Danke fürs Ach-Du-Bist-Das!-Erfreut-Ausrufen (hier Caro allen voran)! Danke fürs kurzweilige und unterhaltsame Abendessen in Münster! Danke fürs Lesen! Wir werden uns wiedersehen (drohend dürfte das jetzt hoffentlich nur für die Katze geklungen haben….).

Bitte-nicht-Stören

Kontakt
E-Mail: office@neoshops.de
Tel.: +49 [0]151 7000 7107
Carmen Bremen
Magento Certified Developer
Magento Certified Solution Specialist
Magento Certified Frontend Developer
Magento Freelancer


Magento Certified Developer Magento Certified Solution Specialist Magento Certified Frontend Developer



Magento Stammtisch Köln
Magento Stammtisch Köln
Der nächste Kölner Magento Stammtisch findet statt am 12. September 2019. (Xing Event) Wer Interesse hat, kann sich in die Stammtisch-Gruppe auf Xing eintragen, ich sende eine Rund-E-Mail mit Details kurz vor dem Event!

Kontakt

Carmen Bremen.

In: Xing
In: Skype
In: Twitter
In: Google+
Per: Formular
Innermail: Office (t) neoshops.de
In Köln: In der Lößbörde 1, 50859 Köln
Per Handy: +49 [0]151- 7000 7107

Letzte Beiträge