IMG_6107

Magento Hackathon und Meet Magento Contribution Day 2017 in Leipzig #mhlej17

Wenn ich nicht vor der Meet Magento auf dem Hackathon gewesen wäre, hätte ich das Gefühl gehabt, mit kaum jemandem gesprochen zu haben. Das ist natürlich totaler Blödsinn, weil man eigentlich ununterbrochen damit beschäftigt ist mit jemandem zu reden. Aber wie bei einem 18 Gänge Menu, hat man danach das Gefühl, es waren nur 8. Meine Erfahrungen mit 18 Gänge Menüs sind ehrlich gesagt jedoch weniger als rudimentär, aber so stelle ich mir den Versuch der Unterscheidung im Überfluss vor.

Ich hatte also ein Community Überflusswochenende. Und noch Radfahren. Und tolles Wetter. Und Prasselkuchen. Und rotes Brausegetränk. Falls jetzt jemand Neidfarbig wird: zu Recht. Erst radeln, dann Pre-Party, dann Hackathon, dann Pre-Party, dann Meet Magento, dann After-Show-Party, dann Wiederzusichkommen.

Weil es so viel war, hier eine kleine Assoziationskette zum Hackathon:

Erstmal zur Pre-Party:

Pre-Party – Claudia – Bestlocationfinderaward – Pizza Lab – Vegane Pizza? – Lecker – Störtebecker – Ulf – Fleischeimer – Zug – Deutsche Bahn – Nixgehtmehrzug – Radfahren – Timste – Rauchen – (Kurvekriegen) – Feuerzeug – Feuerstelle – Hof – Pizza Lab – Anna – Vortragsfolien – Zu spät – Deutsche Bahn – Road To Tweets – Twitter – #mhlej17

Der Hackathon war dann in etwa so:

Hackathon – Claudia – Leipzig – Wahnsinnsgebäude – SpinLab – Schaukel – Schaukelkrankheit – Magen – German Salad – Ben – Deutschlehrer – Google Translate – Brent – Grinsebilder – Grinsekatze – Alice im Wunderland – Abenteuer – WordPress – Arbeitsgruppen – Contribution Day – Max – Multi Inventory – Endlich – Bogenschießen – Gewinnen – Wette – Fabi – Knuddeln – Kinder – Tobi – ganz schön viele – Shirtsbebügeln – Teilnehmer – Ergebnispräsentation – Little cows shit too – T-Shirt bedrucken – Knockout Jisse – Schlafen – French Goodby – Developers Paradise – Gifs – Sonja – Temperaturzonen – Andra – Vortragsfolien – Zu spät – Deutsche Bahn – Road To Tweets – Twitter – #mhlej17

Und so toll sahen wir dabei aus:

Etwas weniger stichpunktartig: der Hackathon war geprägt von der wahnsinnig tollen Location. Das liegt sicherlich daran, dass Leipzig voll von tollen Häusern und Hallen ist und dort eine Kultur herrscht, die diese Gebäude genau so erhält und nutzt wie das im SpinLab der Fall war – und daran, dass Claudia Leipzig lange und auf ihre eigene Weise kennt und daher um diese Orte weiß und sie für den Hackathon dann möglich macht. Wunderbar: die Schaukel (eigentlich muss diese Schaukel ein neues Wort für Schaukel erhalten, da aber “Schaukel” ein Schaukelgefühl assoziiert, muss sie doch wieder Schaukel heißen.). Aber auch die Tischtennisplatte, die Bogenschießenhalle, die Sitzecken und Verschwindeecken. Die knapp 60 Mann/Frau vor Ort passten dort großartig hinein.

Ob des Contribution Days war die Beteiligung internationaler als sonst. Nicht nur Max und Ben waren dort, sondern auch Andra aus Italien und der Grinserunner Brent. Verkündet wurde freudigerweise von Max, dass es auch für die Community Edition von Magento 2 Multi Node Inventory geben wird. Es wurden also GItub-Issues behoben und allerlei andere Dinge. Ich selbst habe WordPress installiert – grpf. Für die neue MageUnconference Seite, mit der hoffentlich nicht das passiert, was Hackathon-Projekten als Lebenskrankheit droht: bei 90% starten und dann versacken.

Wegen der anwesenden Englisch-Sprachigen wurden die Präsentationen auf englisch gehalten, was zum Annaleneingehsatz führte, der sogar Shirt-Druck-Verdächtig ist. Wie sagt man “Kleinvieh macht auch Mist” auf englisch? “Little cows shit too”… Die richtige “Übersetzung” oder eher “Übertragung” des “German saying” in English wäre übrigens: “Many pennies make a dollar”. Nur am Rande.

Am Ende des Hackathons habe ich eine Wette gewonnen, entweder weil die Hackathoner sehr gesundheitsbewusst sind und übermäßigen Zuckergenuss meiden, oder weil sie, trotz heftigen Bemühens Fabians um Zufütterung, von ihren Projekten so fasziniert waren, dass sie nichts gegessen haben oder weil Fabi und Claudia es hemmungslos übertrieben haben mit dem Süßkramkauf. Die Frage, ob Chips zu Süßkram zählen ist nicht zu 100 geklärt worden, aber dass ich die Wette gewonnen habe ist sicher.

Da meine Fahrt mit der Deutschen Bahn gleich endet – endet auch dieser Blogposts. Der Meet Magento Beitrag muss noch etwas warten…

Danke Claudia für die Location und den Prasselkuchen und überhaupt fürs Claudia-Sein.

Prasselluchen


IMG_6103


Kinners, so ein Kaffee kostet Euch mindestens eine Lebenswoche:

IMG_6086


Für alle, die noch nie bei einem Hackathon waren: is sauanstrengend:

IMG_6091


FabiBrentBrentFabiFabiBrentBrentFabi:

brentfabi

Kontakt
E-Mail: office@neoshops.de
Tel.: +49 [0]151 7000 7107
Carmen Bremen
Magento Certified Developer
Magento Certified Solution Specialist
Magento Certified Frontend Developer
Magento Freelancer


Magento Certified Developer Magento Certified Solution Specialist Magento Certified Frontend Developer



Magento Stammtisch Köln
Magento Stammtisch KölnDer nächste Kölner Magento Stammtisch findet statt am 30. Mai 2017. (Xing Event) Wer Interesse hat, kann sich in die Stammtisch-Gruppe auf Xing eintragen, ich sende eine Rund-E-Mail mit Details kurz vor dem Event!

Kontakt

Carmen Bremen.

In: Xing
In: Skype
In: Twitter
In: Google+
Per: Formular
Innermail: Office (t) neoshops.de
In Köln: In der Lößbörde 1, 50859 Köln
Per Handy: +49 [0]151- 7000 7107

Letzte Beiträge