Magento Jahresrückblick 2015

Potzblitz. Der Satz „Magento 2 ist erschienen“ hatte gute Chancen „Da brat mir einer einen Storch.“ abzulösen. Am 18.11.2015 (In Amiland war‘s wohl noch der 17.?) ist Magento 2 offiziell erschienen. Am Buß- und Bettag – womit wir ja fast schon wieder bei der Bibel wären und damit beim Storch und damit wieder bei Potzblitz.

„Potzblitz“ klingt am schönsten, wenn es von dem rotbärtigen Herrn Zenner ausgesprochen wird – der – da brat mir einer einen Storch – einen neuen Job hat und für das neue Unternehmen das tun kann, was er am besten kann. Beobachten und Meinungen haben. Ich war mal auf einer Veranstaltung jenes Unternehmens – und dort waren alle Vorredner braun gebrannt. Falls also Herr Zenner demnächst etwas sonnengebräunter erscheinen wird, wisst Ihr ab jetzt warum….

Nun aber mal ganz wirklich zum Magento Jahresrückblick 2015….

Dieses Magento-Jahr war ein ereignisreiches Jahr, nicht nur, weil es mit einem Punkt hinter der 2 landet.

Ich fliege mal durch und wer nicht mitfliegen will, kann direkt unterhalb des darauffolgenden Absatzes weiter lesen:

Developer Paradise im Januar, Magento Live in Frankreich im Februar, im März die Meet Magento Italy und die dolletolle MageUnconference. Im April die Imagine (biggerer than ever ever ever). Ein voller Mai mit der Meet Magento in Dänemark, in Deutschland und in den Niederlanden, im Juni die Magento Live UK, im August Farmgento und die Meet Magento Vietnam, im September die Meet Magento New York, India, Romania und Belarus. Um es etwas aufzulockern: im September ist auch OroCommerce in der Alpha-Version erschienen. Im Oktober folgten die Meet Magento in Brasilien, Polen und Spanien, Griechenland, Schweiz und Russland. Im November gab‘s die Mage Titans, die Magentocom in China, Magento-Live in Australien (mit der Verkündigung der Veröffentlichung von Magento 2) und nun folgen „nur noch“ die Meet Magento in Japan und Argentinien und der traditionelle Aachener Magento-Stammtisch auf dem Aachener Weihnachtsmarkt.

Neben diverser personeller Veränderungen gab‘s natürlich das Fragezeichen des Jahres: im Sommer wurde Ebay Enterprise (inkl. Magento) verkauft. In den Berichten dazu fanden sich weniger positive Wörter wie „Zerschlagung“, „Abstoßung“, „Kahlschlag“ bishin zu „verramscht“.

Verkauf wurde an ein „Investoren Konsortium“, das normalerweise kauft mit dem Ziel, irgendwann durch den neuerlichen Verkauf wieder ordentliche Gewinne einzufahren. Stichwort „Heuschreckendebatte“. Das Komplettpaket – inkl. Magento – gab es zum wohl relativ günstigen Preis von 925 Millionen US Dollar.

Und was hören wir daraus an leisen oder lauten Tönen? Ziel dürfte ein erneuter Verkauf sein. Magento muss daher hochwertig sein, so dass es sich irgendwann wieder gut verkaufen lässt. Was sich gut verkaufen lassen will, braucht gute Verkaufsargumente – und da sind wir wieder beim Storch, dem Potzblitz und – Magento 2….

Vorbereitend wurde von dem „Investoren Konsortium“ ebay Enterprise in eigene Geschäftsbereiche aufgeteilt – womit Magento wieder eigenständig geworden ist. Seit Anfang November – quasi wirtschaftlich einen Wimpernschlag entfernt vom Erscheinen von Magento 2 – gehört Magento (das Shopsystem) nun also Magento Commerce Technologies (Permira Funds).

Hierzu gibt es positive und negative Stimmen. Ich persönlich habe es eigentlich so erwartet. Gesamtpaket kaufen, in Teile aufteilen, Teile verkaufen. 1. Semester BWL. Für mich ist daher im Grunde nach wie vor alles offen – ob der Magento 2 Schuss nach hinten los geht und wo Magento – eigenständig – landet – ich bin gespannt wie ein Potzblitzebogen. Die Frage ist, ob Magento in dem ganzen Aufgeteile ein Filet Wellington oder Katzenfutter ist.

Nun, da das Magento 2 Bonbon zu haben ist – fangen naturgegeben die Fragen an, ob man es auch so richtig und wirklich nutzen soll. Ich sach mal: Je seriöser, desto „Nein“. Gut Ding will… Je experimentierfreudiger, desto „Ja“. Jede große Reise beginnt mit…

Magento-Wörter des Jahres (abgesehen von „2“ und „Verkauf“):
1.Patch.
2.Supee.
3.Sicherheitslücke.

Magento-Event des Jahres:
Natürlich die MageUC, also die Magento Unconference im März… Die im Übrigen auch nächstes Jahr wieder stattfinden wird. Im März. In Berlin. SAFE THE DATE: http://www.mageunconference.org/
Und kauft Tickets:
https://www.mage-hackathon.de/upcoming/mage-unconference2016.html

Umzüge des Jahres:
Sonja wird Rheinländerin und Fabian wird ein Würzbursch.

Und natürlich nicht zu vergessen:
Der Firegento Vorstand wird neu gewählt, tut was für die Frauenquote und ich bin daher seither die „Secretary“, was die engl. Übersetzung für Schriftführer ist, was mich nachhaltig amüsiert.

Und zum Abschluss des Jahres ereigneten sich noch folgende grundlegende Dinge:
Fabian B. ist Facebbook beigetreten. Kurz nach dem Erscheinen von Magento 2. Ich vermute hier jedoch keinen kausalen Zusammenhang.

Rico ist Vater geworden und schneidet während Skype-Telefonaten Papier. Hier vermute ich einen direkten kausalen Zusammenhang. Aber keine Verbindung zu Magento 2.

Tobi hat sich entschieden, den Webguys-Kalender diese Jahr auszusetzen. Er hat sich derweil die Magento 2 Video-Tutorials angesehen. Ich bin noch unentschieden ob diese Dinge zusammen hängen, tendiere jedoch zu Jein.

Aufgrund dessen wird es keinen Blogbeitrag von mir im Kalender geben – ich hatte mir die Firegento-Weihnachtsgeschichte vorgenommen. Also wie die Community zum Kinde kam, sozusagen. Aber dies wird nun warten müssen. Aber alle, die mit Magento zu tun haben, sind ja gut im Warten. Hier ist der direkte Bezug zu Magento 2 sowas von glasklar.

Ich wünsche also allesamt ein schönes Restjahr und freue mich auf das kommende Magento-Jahr mit #magento2, #mageUC16, jeder Menge #realmagento und Radfahrwetter auf #mm16de im Juli…

Eure Secretary

Hinterlasse einen Kommentar

Kontakt
E-Mail: office@neoshops.de
Tel.: +49 [0]151 7000 7107
Carmen Bremen
Magento Certified Developer
Magento Certified Solution Specialist
Magento Certified Frontend Developer
Magento Freelancer


Magento Certified Developer Magento Certified Solution Specialist Magento Certified Frontend Developer



Magento Stammtisch Köln
Magento Stammtisch KölnDer nächste Kölner Magento Stammtisch findet statt am 20. März 2017. (Xing Event) Wer Interesse hat, kann sich in die Stammtisch-Gruppe auf Xing eintragen, ich sende eine Rund-E-Mail mit Details kurz vor dem Event!

Kontakt

Carmen Bremen.

In: Xing
In: Skype
In: Twitter
In: Google+
Per: Formular
Innermail: Office (t) neoshops.de
In Köln: In der Lößbörde 1, 50859 Köln
Per Handy: +49 [0]151- 7000 7107

Letzte Beiträge